SH von A bis Z
     A B C D E F G H I J
     K L M N O P Q R S
     T U V W Y Z
So lebte man in SH um …
     1150, 1350, 1650,
     1800, 1830, 1900,
     1925, 1955

Studio Flensburg

NDR-Studio, am 12. 11.1950 eröffnete der Nordwestdeutsche Rundfunk (NWDR) in Flensburg das erste Studio nördlich von Hamburg. Untergebracht im ausgebauten Musikpavillon des Deutschen Hauses wurde am 23.12.1950 die erste Sendung ausgestrahlt. Vom 16.Mai 1951 an übertrug das Studio Flensburg des NWDR für den gesamten Bereich Schleswig-Holstein die Sendung „Vun Binnenland und Waterkant“. Ziel war es nach den Worten des damaligen Intendanten Adolf Grimme, dem Norden eine Stimme zu geben, auch außerhalb Schleswig-Holsteins auf die große Flüchtlingsnot aufmerksam zu machen und eine Brücke nach Dänemark zu schlagen. Diese Brückenfunktion war das entscheidende Argument für den Standort Flensburg gewesen. 1965 – inzwischen hatte sich der NWDR in den NDR und den WDR aufgespaltet – wurde ein neues Studio in Kiel eingerichtet, das nun die Zentrale im Norden war und seit 1970 Funkhaus ist. Studio Flensburg blieb zuständig für den Landesteil Schleswig und das südliche Dänemark. Seit dem Entstehen des Landesprogramms 1981 baut die NDR 1 WELLE NORD die Berichterstattung aus der Region aus. Seit 2000 ist Flensburg auch Fernsehstandort. Das Gebäude an der Friedrich-Ebert-Straße 1 steht inzwischen unter Denkmalschutz.

-ju- (0510)

Quellen: Die Geschichte des Nordwestdeutschen Rundfunks, Hrsg. Peter von Rüden, Hans Ulrich Wagner, 2005, Hamburg, Hoffmann und Campe Verlag, ISBN 3-455-09530-5; Archiv NDR Studio Flensburg